EINFACH mit Lampenfieber umgehen

28 Jan EINFACH mit Lampenfieber umgehen

Eine “gesunde Anspannung” vor einem Konzert bezeichnen viele Musiker als unterstützend und gut. Sie erhöht die Konzentration, die eigene Präsenz. Wenn der Zustand allerdings über diese gesunde Anspannung hinaus geht und sich Lampenfieber breit macht, führt das oft zu Blockaden. Für den Betroffenen ist das höchst unangenehm und mit hohem inneren Stress verbunden. Viele versuchen, diesem Zustand mit Beta-Blockern bei zu kommen und hoffen, dadurch innerlich ruhig zu werden und somit die Nervosität und das Lampenfieber abzubauen. Beta-Blocker werden in der Medizin zur medikamentösen Behandlung bei Bluthochdruck und verschiedenen Herzerkrankungen eingesetzt und birgt auch Risiken. Einer Studie zufolge erhöht es zB die Wahrscheinlichkeit, Diabetes zu entwickeln um 25%! Und wie bei vielen Medikamenten können Nebenwirkungen auftreten. Dieses Risiko nehmen Musiker oft in Kauf und zeigt, wie groß die Not ist, in der sie sich befinden wenn sie von starkem Lampenfieber geplagt sind. Das muss nicht sein! Mit mentalen Techniken ist es möglich, in den idealen Zustand für einen Auftritt zu kommen. Innerlich ruhig zu sein, fokussiert, konzentriert zu sein. Sich dadurch auf der Bühne viel befreiter zu fühlen. Dies erhöht die Chance, das eigene Potenzial abrufen und zeigen zu können, um ein Vielfaches. EINFACH mit Lampenfieber umgehen – Für mehr Erfolg und Lebensqualität.